BMW

Published on Dezember 20th, 2010 | by Sascha

4

Endurowandern mit der BMW F800GS

Meine BMW F800GS ist ein tolles Motorrad zum Endurowandern. Die 800er hat NICHT das Mehrgewicht und die Extra Power einer 1200er, schon klar. Die BMW F800GS ist auch NICHT so leicht und geschmeidig im Geländer wie eine 450er, stimmt. Mit der BMW F800GS besitze ich GENAU das Gerät in der Mitte. Ein klasse Allrounder zum Endurowandern und Spaß haben auf Straße und Gelände!

F800GS zum Endurowandern

Ich bin schon so einige Kilometer und Touren auf meiner 800er unterwegs gewesen. Die 4-5 Liter Verbrauch und das noch moderate Basisgewicht von ca. 200 Kg sprechen klar für die Enduro aus dem Hause BMW. An Federung und Ausrüstung zum Endurowandern muss natürlich noch geschraubt werden, aber so ist das mit jedem Motorrad, das man sich zu eigen macht. Montiert ein Paar guter Enduroreifen und schnallt die Tasche hinten drauf. Das ist eigentlich schon alles um los zu kommen! Fahrt ihr auch eine F800GS zum Endurowandern, was sind eure Eindrücke?

Meine Erfahrungen mit der BMW F800GS beim Endurowandern

Allrounder! Ja ich wiederhole mich, aber die F800GS ist für mich wirklich ein Allrounder zum Endurowandern. Ob mit 200km/h über die Autobahn, mit 100km/h über die Schotterpiste oder mit 15km/h durch die schwierige Waldpassage, die 800er macht es mit. Das Ding wurde zum Touren gebaut, fragt ihr mich !

Bilder zum Endurowandern mit der BMW F800GS

Mehr Infos zum Endurowander mit der BMW F800GS

Schaut euch doch mal in der Spazielrubrik zur F800GS auf dieser Website um. Die 800er war auf vielen Touren mit dabei !

Die 800er „wirklich“ umbauen

Mittlerweile gibt es allerlei „richtiges“ zum Umbauen der 800er: Großer Tank, schmale Hinterradfelge, progressive Federn vorne, taugliches Federbein hinten, tiefere und breitere Fußrasten, klappbare …

Tags:


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



4 Responses to Endurowandern mit der BMW F800GS

  1. Fahrt ihr auch eine F800GS zum Endurowandern, was sind eure Eindrücke?

  2. Knut says:

    Hallo Sascha,

    zunächst mal Glückwunsch zu deiner tollen Seite, schaue immer wieder gerne vorbei und habe mir fest vorgenommen, im nächsten Jahr auch zum Endurowanderen nach Scandinavien aufzubrechen.
    Dazu habe ich mir gleich mal vorgestern die F800GS gemietet und bin einen Tag im Berliner Umland umhergefahren. Und ja, ich bin begeistert. Alle was du und eigentlich jeder Test schreibst/schreiben, trifft zu. Ich werde wohl meine 12er GS gegen die 800er tauschen (sofern sie einer haben will). Ich hätte mich nie getraut, mit meiner 12er abseits der normalen Routen unterwegs zu sein. Aber mit der 800er scheint das so selbstverständlich wie nur irgendwas.
    Einziges Manko, das Schild. Das war ein Gebrüll an meinem Helm, dass ich am Ende leider nur noch nach Hause wollte.
    Wie ich auf deinen Bildern sehe, hast du die große Scheibe von TT montiert. Ist damit die Lärmbelästigung reduziert? Klar, kommt immer auf die individuellen Fahrerbeschaffenheiten an, aber sach mal was dazu. Danke !
    Knut

    • Sascha says:

      Moin Knut !

      Wer täglich Tag 800km reißen will und dabei vorwiegend auf Asphalt bleibt, dem ist die 1200er sicherlich der bessere Diener (ich spreche hier mal vom „Normalfahrer“ – Extreme Adventure Rider hängen mich mit ihrer 1200er immer noch auf meiner 800er ab). Wer aber die 100-500 km Tagesetappen auf Tour fährt und sportlich auf Schotter und in leichtem Gelände unterwegs sein will, der ist mit der 800er gut ausgestattet :-)

      Als Windschutz hatte ich das ursprüngliche und starre Windschutzmodell von Touratech drauf. War mir persönlich zu wenig Schutz, auch mit dem Extra-Schild oben drauf.

      Dann kam gleich die grosse Keule von Wunderlich in der hohen Fassung. Da hast du dann wieder den gewohnten Tourenschutz wie bei der 1200er.

      Jetzt würde ich wohl eher auf die Vario-Variante von Touratech zurück greifen, denn dann kannst du die Scheibe bei Wärme und bei „crossen“ runter ziehen. Wenn es wieder ans Strecke machen geht, einfach wieder hoch (so die Theorie – keine Praxiserfahrung).

      Als neuste Windkomfort-Idee hat ein Kumpel von mir die Windabweise-Schienen wie bei der 1200er links und rechts neben der Scheibe angeschraubt. Soll noch mal drastisch die Verwirbelungen für den Fahrer reduzieren.

  3. Knut says:

    Moin Sascha,

    Danke für die Info. Werd mal sehen, was ich mache. Wunderlich hat wohl hier in Berlin auch einen Stützpunkt und da soll man die Scheiben auch probieren können. Das verhindert einen Blindkauf.
    Schönes Wochenende.
    Gruß
    Knut

DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      1 Jahr ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      1 Jahr ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      1 Jahr ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      1 Jahr ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      1 Jahr ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • F800GS Zubehör
    Packliste
    Hobo Ofen
    Schottertipps






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit