sehen & erleben Kristiansand – Die Hauptstadt des norwegischen Südlandes

Published on Mai 12th, 2013 | by Sascha

0

Kristiansand – Die Hauptstadt des norwegischen Südlandes

Mit seinen fast 83.000 Einwohnern ist Kristiansand die fünftgrößte Stadt Norwegens. Der lebhafte Ort ist gut über die E18 oder per Fähre via Dänemark zu erreichen. Die Stadt an der norwegischen Südküste bietet dem Reisenden ein interessantes Flair und passable Strände.

Nur keine Hektik

Im Sommer geht es in Kristiansand recht betriebsam zu. Die Stadt ist überall geschmückt mit über 20.000 kunstvoll inszenierten Blumen. Die Durchschnittstemperatur beträgt etwa 21 Grad, der Golfstrom sorgt in der wundervollen Schärenlandschaft für ein ausgeglichenes und mildes Klima.

Viele Norweger verbringen hier ihren Urlaub, aber auch Menschen aus Schweden, Dänemark, Deutschland oder Großbritannien sind dort häufig anzutreffen. Auch im Winter hat der Ort an der Küste seinen Reiz. Es gibt nur wenige spezifische Sehenswürdigkeiten, aber ein kurzer Blick auf dem Fischmarkt lohnt sich immer, besonders wenn alle anderen am Strand sind. Dann ist die zentrale Fußgängerzone relativ leer und man kann ohne Hektik shoppen oder eines der vielen Cafés oder Fast Food Restaurants besuchen.

Für Events und Attraktionen ist gesorgt

Jedes Jahr im Juli findet das „Quart-Festival“ statt. Angesagte Bands und Solisten aus Norwegen oder dem Ausland rocken dann richtig ab. Darüber hinaus bietet Kristiansand als kulturelles Zentrum der Regionen Aust- und Vest-Agder weitere Kulturhighlights wie Festspiele und Museen.

Wie so manche andere skandinavische Stadt wurde auch Kristiansand nach dem König Christian IV von Dänemark und Norwegen benannt, der 1841 an dieser Stelle eine gute Gelegenheit sah, seine Pläne zum Küstenschutz auszuprobieren.

Wer möchte kann einen Blick in das Kanonenmuseum werfen oder die Reste der großen Küstenbatterie erkunden, die noch aus dem zweiten Weltkrieg stammt.

Natur und Aktivitäten drum herum

An der Hauptstraße von Kristiansand nach Lillesand liegt „Hamresanden“, ein drei Kilometer weißer Sandstrand. Zwei kleinere Flüsse, Otra und Tovdalselva genannt, münden im Stadtgebiet von Kristiansand ins Meer. So mancher Angler hat hier eine prächtige Forelle einen Lachs oder andere Fische aus dem Fluss gezogen und an Ort und Stelle gegrillt. Der Ort ist von Wald umgeben. Die Wanderwege sind gut gekennzeichnet. Wer im Winter auf Skiern unterwegs ist kann sich auf beleuchtete Loipen freuen.

Das Touristenbüro befindet sich in der Radhusgata 6 nur wenige Schritte von der Fußgängerzone „Markens“ entfernt. Das Büro ist im Sommer Werktags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Urlauber finden dort nützliche Informationen und kostenloses Kartenmaterial über die Stadt und die nähere Umgebung. Hier gibt es außerdem Postkarten, Briefmarken und die Gelegenheit Geld zu tauschen oder eine Bootsfahrt zu buchen.

Unterkunft an der Küste

Für die Unterkunft stehen besonders für Outdoor-Fans Ferienwohnungen in alle Kategorien zur Verfügung. Oder wie wäre es mit einer Fischerhütte direkt am Wasser – ein tolles Erlebnis. Auch wer naturnahes Camping liebt findet an der „Norwegischen Riviera“ ideale Ziele.

Gleich zwei Kilometer außerhalb der Stadt und abseits von Touristenhorden bietet der 4 Sterne Campingplatz „Roligheden Camping“ preiswerte Urlaubsmöglichkeiten für Familien. Direkt am Meer gelegen können hier Urlauber nach Herzenslust Schwimmen, Sonnenbaden oder Angeln. Eine große Badelandschaft mit mehreren kleinen, kinderfreundlichen Stränden mit Sprungbrett und Rutsche ermöglichen einen unbeschwerten Aufenthalt. Außerdem gibt es einen Kiosk, eine TV Lounge und die Rezeption ist durchgehend besetzt. Etwas weiter östlich wartet der attraktive Tierpark von Kristiansand auf die Besucher.

Links für mehr Info

  • www.visitkrs.no – Offizielle Tourismus Seite der Stadt (auch in Deutsch)

Fazit

Wenn man im Südland Norwegens unterweges ist, kommt man automatisch bei Kristiansand vorbei. Auch die ColorLine steuert diesen Hafen mit der Schnellfähre von Dänemark aus an (gut zur An- oder Abreise geeignet).

Wir besuchen die Stadt fast regelmäßig auf unseren Touren im Süden. Ein Stadtbummel zum Schoppen und eine entspannte Pause in einem der vielen Kaffees gehört dazu. Auch die Fischhalle zieht uns mit ihrem reichhaltigem Angebot immer wieder an. Bei unser Südnorwegen Motorrad Tour 2012 war zufällig unsere Familie mit vor Ort, die mit ihren Kids im nahen Freizeitpark unterwegs waren. Zufälle gibt es! Spricht für die Attraktivität der Region, oder?

Bummelt selbst einmal bei Kristiansand vorbei und genießt den Charm der Hauptstadt des norwegischen Südlandes!

Fotos von Kristiansand


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      12 Monaten ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      12 Monaten ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      12 Monaten ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      12 Monaten ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      12 Monaten ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • Packliste
    Schottertipps
    Hobo Ofen
    F800GS Zubehör






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit