Rucksacktouren

Published on April 2nd, 2012 | by Sascha

8

Mit neuem Zelt im Wald übernachtet – Anzelten 2012

Endlich mal wieder eine Nacht draußen im Zelt pennen und auch gleich mit dem neuen Kleinen von Hilleberg! Der vergangene Winter war zwar nicht hart in Norwegen, aber wie immer lang. Auch ohne Ski oder Schneeschuhe kann man sich Anfang März wieder in die Wäler rund um Oslo wagen. Dann mal auf zur ersten Zeltnacht der Saison!

Den Anfang machen – einfach raus und drauf los

Trotz meiner Vorfreude auf die 2012 Saison kostet das „erste Mal loskommen“ eine gewisse Überwindung. Der Komfort der dunklen und trägen Wintermonate steckt mir noch zu tief in den Knochen. Ich war zwar auf diversen Ski-Tours und auf kleinen Jogging und Wanderrunden mit Spikes unterwegs, aber nicht über Nacht draußen. Es bedarf einfach mehr Vor- und Nachbereitung, wenn man eine Nacht inklusive Selbstverpflegung unterwegs ist.

Mein neuen Hilleberg Soulo Zelt wartete auf den ersten Einsatz – endlich! Den stabilen Winzling kann man so gut wie überall aufstellen. Die Kuppelkonstruktion und kleine Größe ist genau das, wonach ich schon lange gesucht hatte. Jetzt muss es sich nur noch in der Praxis bewähren.

Photos von der ersten Mini-Tour

Im Wald liegt noch ordentlich Schnee herum. Teilweise wären Schneeschuhe sehr nützlich. Die Sonne macht jedoch gute Laune und Lust auf Outdooring!

Draußen unterwegs

Ach ist das herrlich! Den vollen Rucksack auf dem Rücken und ab in den Wald. Nach 3 Stunden komme ich auf das 350m hohen Massiv, dass ich mir in der Karte zuvor als potentielles Nachtlager ausgesucht hatte. Jetzt schnell das Zelt aufbauen und den Hobo-Ofen anschmeißen. Als Verpflegung gibt es „nur“ Steinbeißer Touressen aus der Tüte (war echt lecker). Zu mehr Kochausrüstung hatte ich keine Lust.

Die Nacht ist dann bei -3°C, mäßigem Wind und etwas Schnee von unten recht frisch. Die Therm-a-Rest NeoAir lässt leider zu viel Kälte durch, obwohl ich sie mit einer Bundeswehr Isomatte verstärkt hatte. Erst der Pullover als weitere Schicht lässt die Kälte verschwinden.

Morgens dann Frühstück (Tourkekse) und das Lager abbauen. Es geht den Berg wieder zurück nach unten und dann ab auf die Waldpfade. Am Morgen ist der Schnee noch gefroren und ich sinke nicht so tief ein wie am Abend zuvor – macht das Vorankommen viel einfacher. Ich genieße die 3 Stunden mit mir in der Natur und stapfe durch den Wald. Wie schön ist doch das Outdoor-Leben!

Tourfazit

Endlich wieder auf Tour gewesen! Die zeltlose Zeit hat ein Ende und ich hoffe bald wieder los zu kommen. Das Hilleberg Soulo Zelt hat mir in der Praxis sehr gut gefallen. Mehr braucht es wirklich nicht zum Übernachten.

Für den morgendlichen Kaffee oder den Gute-Nacht Tee am Abend werde ich meine Ausrüstung jedoch um einen Gaskocher erweitern. Das ist mehr eine Komfortsache, scheint aber die richtige Wahl auf so kleinem Vorzeltraum zu sein. Ich werde wir immer berichten, was daraus geworden ist. Jetzt fängt erst einmal die Recherche an – der Markt ist voll von den Dingern in allen Größen und Formen.

Was unternehmt ihr zum Saisonauftakt?

Geht es bei euch gleich auf Langtour oder auch erstmal auf kleine Tour in der Nähe? Wir freuen uns uns auf eure Kommentare :-) Schreibt mal!


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



8 Responses to Mit neuem Zelt im Wald übernachtet – Anzelten 2012

  1. tokioman says:

    Bei uns gehts Ostern für eine kleine Rundfahrt Richtung Bayern…ich bin gespannt ob das Wetter mitspielt…ich werden berichten.
    Ich wünsche dir schon jetzt schöne Feiertage…erhole dich gut :)
    Gruß Peter

  2. Ela says:

    Hej Sascha,

    herrlich! Ich kann es auch kaum noch erwarten, endlich wieder zu zelten und meine neue Ausrüstung zu testen! Im Mai ist es endlich soweit, da geht es nach Dänemark. :)

    Bis dahin vertreiben wir uns die Zeit mit Ausflügen in die nähere Umgebung mit 2 Ténérés (ja, Du hast richtig gelesen!*grins*).

    Viele liebe Grüsse
    Ela

    • Sascha says:

      Ja leck mich doch am Ärmel! Super sieht das schwarze Geschoss aus – Glückwunsch zum Enduro Zuwachs :-)

      Minimiert auch das Ersatzteillager auf Tour, oder?

      Freue mich schon auf euren Dänemark Report.

      LG S

  3. Chris says:

    Hach. In 12 Tagen bin ich auch „in der Gegend“. Dein Artikel hier macht mir gerade noch VIEL VIEL mehr Lust aufs draußen schlafen! ;) Danke sehr! ;)

    (Ich nutze übrigens seit ca vier Jahren das Pasch von Nordisk: Das Zelt war einer der besten Anschaffungen meines Lebens! Nur wenn „sie“ mal mitkommt, ist’s was eng ;)

    • Sascha says:

      Moin Chris !

      Viel Spaß hier in Norwegen wünsche ich dir. Ab in die Wänder und das Jedermannsrecht nutzen – aber bitte so hinterlassen, wie es vorgefunden wurde (no trace).

      Das Pasch hatte ich auch mal auf dem Radar, wäre es fast geworden.

      Schönen Blog hast du da übrigens :-)

      LG Sascha

  4. Michael says:

    Hallöle!
    Anfang Juni 10 Tage solo Südschweden…zwar nicht zum Anzelten, aber Zelten…
    (Habe dich auf meiner website (www.ridetomongolia.com) gelinkt-hoffe das ist ok so – ansonsten gib mir ein „no“ dazu.)
    Gruss!
    Michael

    • Sascha says:

      Moin Michael !

      Südschweden ist immer eine Reise wert :-)
      Links sind immer GERNE gesehen, kannst so viele legen, wie du kannst und möchtest. Davon lebt ein Blog wie dieser.

      Euer 2013 Projekt sieht auch spannend aus. Ich glaube, ich muss 2013 mal wieder zum MRT und mir die Vorträge anschauen.

      LG Sascha

DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      1 Jahr ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      1 Jahr ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      1 Jahr ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      1 Jahr ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      1 Jahr ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • Hobo Ofen
    F800GS Zubehör
    Packliste
    Schottertipps






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit