Endurotouren

Published on September 29th, 2008 | by Sascha

2

Kurventraining Padborgpark

Mit ’ner Enduro auf den Rennparkur, passt das? Und ob! Wozu hat man die Strecke denn unmittelbar vor der Haustür und nutzt sie dann nicht? Heute war es soweit. Fahrtraining kann man gar nicht genug bekommen und ich fühle mich immer noch nicht als Rotinier auf dem Bock. Kurven, ich komme!

Anfänger – Fortgeschrittene – Profis

An diesem frischen und leider auch leicht feuchtem September morgen mache ich mich im Geleit von Micha und Markus auf zum Padborgpark. Für den nicht ganz günstigen Preis von 130,-EUR können wir einen Tag lang auf den Kurs.Gefahren wird in drei Gruppen (Anfänger/Fortgeschrittene/Profis).

Wir melden und selbstprechend in der Anfänger Gruppe an, was sich auch als goldrichtig erweisen wird. Alle Gruppen haben feste Zeiten und wir fahren immer die ersten 20 Minuten jeder angefangenen Stunde.

Langsam herantasten

Nach einer Einweisung in Dänisch und Deutsch machen wir uns dann dran die Motorräder abzukleben. Alles was Glas ist muss einen Klebestreifen bekommen, falls man sich doch hinlegt. Licht aus und Spiegel abkleben. Weder der Blick nach Hinten noch irgend eine andere Ablenkung sollen die Fahrt auf der Ideallinie stören.

Das Feeling ist einmalig! Auf der anfangs noch nassen Straße machen wir uns auf die ersten Runden. Das Herz schlägt wie wild in der Brust. Alle Vorsätze zu entspanntem Fahren weichen einem leichtem Rallyfieber, denn schließlich ist man nicht allein auf der Piste. Die 20 Minuten vergehen eigentlich viel zu schnell. Das Programm ist -zumindest für mich- anspruchsvoll: Auf die Straße achten, schnelle Fahrer von hinten mitbekommen, nasse Fahrbahn einberechnen, Ideallinie finden, bremsen, beschleunigen, Schräglage, Überholen, Fahrtechnik, Motorverhalten, Geschwindigkeit, Streckenposten, Fahrbahnbeschaffenheit, Wetterlage, schalten, kuppeln, Körperverlagerung, …

Get ready to rumble!

In den Pausen dann erholen, vieeeeeeel reden und Erfahrenes austauschen/verarbeiten. Kaffee, Selter, Obst zur Stärkung einwerfen. Es macht auch irre Spaß die anderen Gruppen zu beobachten. Gerade die Profis auf ihren nicht-Straßenmaschinen machen viel Krach, mächtig Dampf und ordentlich Schräglage. Die Benzingespräche enden, wenn die Uhr 5 Minuten vor voll anzeigt – get ready to rumble!

An diesem Tag gab es diverse Stürze. So um die 8-9 Stück, würde ich sagen. 3 Maschinen waren Schrott, ein Mann im Krankenhaus und so manche Behandlung im Rettungswagen, der den ganzen Tag vor Ort war. Der Veranstalter hat gut geplant und das Geschehen im Griff.
Insgesamt ein super toller Tag mit einem leckeren Mittagessen inklusive. Wir kommen wieder, aber dann wohl eher mit Instuktor, um noch mehr an Fahrttraining mitzunehmen.

Mehr Info

Photos vom Kurventag

Und hier ein paar Eindrücke des Tages!


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



2 Responses to Kurventraining Padborgpark

  1. R1-Iro says:

    Ja, Sascha, das war echt ein aufregender Tag! Die ersten runden mit dem nassen Belag waren noch recht rutschig, zum Teil, zum Nachmittag hin fühlte man sich dann doch sicherer… Ne Sache mit hohem Fun-Faktor!

    Gruß, Micha

    P.S. Da war meine Dainese ja noch heil!!!

  2. Sascha says:

    Für 2009 habe ich mich bereits angemeldet :-) Mal schauen, ob sich die Kurven dann ein Stück einfacher fahren lassen (Lerneffekt)

DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      1 Jahr ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      1 Jahr ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      1 Jahr ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      1 Jahr ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      1 Jahr ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • F800GS Zubehör
    Hobo Ofen
    Schottertipps
    Packliste






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit