Endurotouren

Published on Juli 22nd, 2011 | by Sascha

0

Nordkapp 2011 Tag 4 (0 km): Wale gucken und innerlich ankommen

Gestern war ein langer Ritt und heute soll es kalt und nass werden. Ich spüre, dass ich hier am richtigen Ort bin und entscheide mich schnell für einen Tag des Ankommens und Durchatmens. Eine gute Entscheidung, wie es sich im Nachherein herausstellen soll.

Grense Jakobselv an der Barentsee

Wer mit dem Finger über die Norwegische Landkarte immer weiter noch oben und immer weiter nach rechts fährt, der folgt der letzen kleinen Staße bis direkt an die Russische Grenze am Nordpolarmeer. In meinem Reiseführer steht auch noch, dass es der östlichste Teil Europas sein soll – wie spannend hier zu sein :-) Auf der Schotterpiste gelangte ich heute früh um ca. 03:30 Uhr  hier an und fand den perfekten Wildzeltplatz – kann mein Glück kaum fassen.

Nach 5 Stunden Schlaf wache ich zerknittert auf und koche heiß Wasser auf für den Guten-Morgen-Kaffee und eine Schale Müsli. Zu meinem Glück demontierte ich beim morgendlichen Zeltaufbau noch die Koffer und staute alles mit ins Lavvu Zelt. So kann ich in Zelt und Schlafsack verweilen (ist halt alles drin) und dem Eingansschlitz heraus das Treiben beobachten.

Da weglagere ich doch tatsächlich zusammen mit einem weiteren Zelt und 5 Wohnwagen keine 30m von der Barentsee entfert in Strandatmosphäre. Russland keine 500m weg, ein WC-Häuschen am Platze, Bänke, Tische, Mülltonnen und Infokarten, es sind alles vorhanden und for free! Na, hier bleibe ich noch eine Nacht (war doch bisher nur eine halbe Nacht, oder?)

Photos vom viertenTag

Heute gab ausspannen, Landschaft und Leute beobachten, Auszeit, Whale-Watching und einen netten Abend mit einem Österreicher in seinem Wohnmobil

Wenn Belugawale vor der Zelttüre spielen

Wie jetzt Sascha, Whale-Watching aus dem Zelt heraus? Na ja, fast ;-) Ich mache meine Zelttür auf und komme mit den deutschen und dem Österrreichischen “Mitcamper” ins Gespräch, wenn diese am Zelt vorbeischländern. Morgens bei der Ankunft saßen zwei von denen auch noch in den Stühlen vor den Mobilen. Ich dachte es wären Nachtangler (im Hellen) gewesen, aber es schwammen Wale in “unser” Bucht und das wurde staunend betrachtet.

So, jetzt jedoch blicke ich nach draußen uns sehe meine Nachbarn intensivst mit dem Fernstecher gucken. Ich schländere hin und das nette Ehepaar zeigt mit dem Finger auf das Meer: “Guck mal, Wale!”. Der Blick durchs Fernglas bringt mir die weißen Wale (Beluga eben) näher und ich kann Schnautze und Schwanzflosse voll betrachten. Einfach irre, das so mitzuerleben. Erst sehen wir nur 5 Tiere (3-6m Länge) von Ost nach West ziehen, dann gesellen sich immer “Spieler” dazu und nach einer halben Stunde spielt eine ca. 12 Tiere große Gruppe keine 300m von uns entfernt im Nordpolarmeer herum

Beobachtungen eines “freien” Tages

Was sonst noch so passiert und geschieht heute? Also, da fahren zum Beispiel die Militärpatrouillen auf Jeep und Quad am Zelt vorbei (ist hier nämlich alles offenes Militärgebiet oder Halbes zumindest).

Dann angeln viele und es gibt einen schönen Fang zu bewunder. Besucher mit Bus, Camper oder einfach nur mit dem Auto kommen den ganzen Tag, verweilen ein wenig und ziehen weiter. Alles ist irgendwie in Bewegung, aber ruhig und gelassen.

Dazu gibt es noch ein wenig Landschafts- und Naturfotografie :-) Urlaub eben!

Fazit zum vierten Tag auf Tour

Es gibt Zeit zum Fahren und es gibt Zeit zum Ankommen. Heute ist letzteres wichtig. Morgen geht es ans Nordkap, endlich!


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      12 Monaten ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      12 Monaten ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      12 Monaten ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      12 Monaten ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      11 Monaten ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • Schottertipps
    Packliste
    F800GS Zubehör
    Hobo Ofen






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit