Endurotouren

Published on Juli 29th, 2011 | by Sascha

0

Nordkapp 2011 Tag 7 (651km): Kalte Fahrt über Tromsø auf die Vesterålen

Die kalten Tage beginnen, aber die Fahrt muss weiter gehen. Zu Mittag hört der Regen auf und ich toure weiter über Tromsø auf die Vesterålen. Sie Sonne zeigt sich hier und da mal und ein paar tolle Landschaftsphotos entstehen.

Ab Mittags über die E8 nach Tromsø

So wie einen die E6 von Oslo kurz vor das Nordkap bringt, so führt einen die E8 über 622km von Tromsö nach Tornia und ist ganzjährig geöffnet. Diese Straße ist ebenfalls historische eine wichtige Verbindung für Norweger, Schweden, Finnen und Samen.

Bei schattigen 12°C, Wolken und gelegentlichem Nieselregen ziehe ich die erste Tagesetappe durch, denn so kalt hatte ich mir das nicht auf dem Bock vorgestellt. Die Fahrt geht durch ein super grünes Tal hindurch, dass bei Sonne und warmen Temperaturen zu einer Pause einladen würde. Heute jedoch nicht und die BMW zieht weiter auf der E8.

Bald schon sehe ich die Brücke hinüber nach Tromsø und freue mich auf ein warmes Mittagessen und ’nen heißen Kaffee.

Photos vom siebten Tag auf Tour

Ein kalten und langer Tag auf dem Bock. Ging aber erst um 12.00 Uhr los, also kein Thema. Hoffe, dass die warmen Temperaturen bald wieder kommen.

Tromsø, die „Super Nordstadt“

Tromsø schmückt sich mit einem Haufen an „Nordtiteln“. So steht hier die nördlichste Universität der Welt, die nördlichste Brauerei (Mack) mit leckerem Bier, das nördlichste Burger King (ok, nicht ganz so wichtig), und es soll sogar die Stadt mit der höchsten Dichte von Kneipen pro Einwohner sein (sehr gut!).

Ich folge meinem Garmin 62s Navigationssystem und komme in den Stadtkern. Der Biker Parkplatz liegt mir nicht ganz so einsichtig und nett, wie ich es mir wünsche, so suche ich weiter, bis sich ein nettes Plätzchen auftut. Die GS wird abgestellt und ich hole mir Mittagssnack und Kaffee beim 7-Eleven.

Es liegt sogar wieder ein Schiff der Hurtigrouten (Postschiffroute) im Hafen. Ich muss mir in der Karte mal die Reiseroute der Dampfer anschauen. Tromsø gefällt mir und ich kann mir gut vorstellen, hier mit meiner Liebsten irgendwann mal eine Woche Städteurlaub zu machen.

Weiter auf die Vesterålen bis nach Mitternacht

Ich entscheide mich über die Straßen und nicht über die Fähre auf die Vesterålen zu kommen. Zunächst muss ich jedoch Richtung Nord aus der Stadt raus und dann mit einer kleinen Fähre für 10 Minuten übersetzen auf die gegenüberliegende Landzunge.

Die anschließende Fahrt über die Nebenstraßen macht mich warm und beschert eine Menge Kurvenspaß. Die großen Berge mit Schnee drauf kommen immer häufiger in mein Blickfeld, was für ein Anblick. Gegen Abend kommt sogar hier und da mal die Sonne heraus und lacht mir ins Herzen. Trotz der dicken Klamotten und Extra Regenkombi drüber, fröstelt es mich heute einen Hauch zu viel (jaja, bin halt ein südliches Weichei). ;-)

Um ein Uhr Nachts komme ich auf einem netten kleinen Campingplatz direkt am Strand an. Der Wart kommt mir sogar entgegen und hält ein kleines Schwätzchen mit mir – ich liebe die Lockerheit und Offenheit der Menschen hier oben!

Fazit

Ich bin immer noch oberhalb des Plarkreises und deswegen gibt es auch keine dunklen Nacht hier. Das Fahren zwischen 20.00 und 06.00 Uhr unterscheidet sich sich von der Tagesfahrt nur in der „Action“ auf den Straßen. Der Norden hier oben ist super spannend, aber heute leider auch super kalt.

Morgen wird es mal wieder einen statischen Tag ohne Weiterreise geben, denn als Ausgleich zum Kilometerreißen hilft bei mir die Füße auszustrecken und mich nebst der Ausrüstung zu pflegen/sortieren. Vielleicht auch auf Walsafari mit dem Boot?

Mal schauen, jetzt erst erstmal Zelt aufbauen und ab in den Schlafsack.


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      12 Monaten ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      12 Monaten ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      12 Monaten ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      12 Monaten ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      12 Monaten ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • F800GS Zubehör
    Packliste
    Hobo Ofen
    Schottertipps






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit