Kocher & Brenner

Published on März 8th, 2011 | by Sascha

3

Optimus Nova+ Multibrenner – Triebwerk für die Outdoor-Küche

Was macht einen guten Benzinkocher aus? Für mich sind es eine praktische Bedienung, solide Verarbeitung, hohe Zuverlässigkeit und ein schickes Äußeres für den extra Kick.

Solide Kocherplattform und zuverlässiger Benzinkocher

Nach vielen Einsätzen meines OPTIMUS NOVA+ Multibrenners wird es Zeit, über das Triebwerk aus Schweden (oder ist es jetzt die Schweiz) zu berichten. Mit dem passenden Adapter, kann der Kocher in das Trangia-Systemen integriert werden (es gibt verschiedene Adapter, nehmt den originalen von Trangia). Das ist für mich die optimale Kombination von solider Kocherplattform und zuverlässigem Benzinkocher. Der Einbau mit dem Optimus funktioniert perfekt und spart jede menge Benzin! Der Nova plus macht dort zwar mehr Krach (Geräuschtrichter), was das Outdoor-Kocherlebnis nur noch mehr unterstreicht.

Die superfeine Regulierung machen das Kochen mit dem funktioniert zu einem reinen Vergnügen. Man dreht kurz vor Ende des Kochvorganges die Brennstofflasche um und lässt das Teil einfach ausbrennen. Danach bleibt die Düsennadel automatisch bis zum nächsten Start geöffnet und die Treibstoffleitung ist trocken.

Ruhiger Morgenkaffee – so ein Witz !

Lustig wird es, wenn ihr morgens auf dem Zeltplatz einen „ruhigen“ Kaffee oder Cappuchino für eure Freundin kochen wollt. Das grüne Monster macht Sound wie ein Düsenjet und bekommt im Handumdrehen der ganze Zeltplatz wach. Spätestens nach dem Ausmachen des Aggregates werden Kommentare der Zeltnachbarn nicht ausbleiben ;-)

An den Flugplatzlärm gewöhnt mach sich schnell. Es folgt eher eine Reaktion wie beim Pawlow’schen Hunde, bei dem mit Speichelfluss auf das konstant effektive Fauchen des Kochers reagiert wird.

Den Sound bringt die Eindüsentechnik mit dem  Steuerventil Powerline™ mit sich. Das Ventil wurde erweitert indem der  Brennstoffschlauch als Verlängerung des Ventils fungiert.

Wie benutze ich diesen Power-Burner?

Folgende Anwendungsschritte sind notwendig:

  1. Brennstoff in die Flasche, mit Brenner verbinden, Flasche mit ON nach oben platzieren, Brennstoffregler schließen, Druck durch pumpen aufbauen und Brennstoffzufuhr öffnen.
  2. Etwas Brennstoff ablassen (oder mit extra Spiritus beträufeln), entzünden und somit den Brenner vorwärmen.
  3. Brennstoffregler langsam öffnen und solange regeln, bis die Flamme blau ist und zischt.
  4. kochen !
  5. Am Ende des Kochvorgangs die Flasche umdrehen, jetzt steht OFF oben und der komplette Brennstoff aus der Leitung wird verbrannt.
  6. Kocher abkühlen lassen, Ventile schließen, fertig!

Der Optimus Nova+ Multibrenner in der Praxis

Der Nova+ gehört zu den wenigen Flüssigbrennstoffkocher, die eine selbstreinigende Düse besitzen. Wer verunreinigtes Benzin verwendet und es kurz vorm ersehnten Essen zu Düsenverstopfung kommt, dann fängt die Bastelstunde an und man verflucht seinen Brenner. So eben nicht mit dem Nova+, dessen Düse sich sogar während des Betriebes mit dem mitgelieferten Boardwerkzeug reinigen lässt. Die Düse ist überdies noch sehr fein regulierbar, was das Kochen zu einem spaßigen Erlebnis werden lässt. Da der Drehregler bei diesem Brenner schlauerweise im Zuleitungsschlauch integriert ist, lässt der Brenner sich auch mit Handschuhen und aus der Ferne bedienen (spart erneut Packmaß und Gewicht).

Der Kocher sollte immer anleitungsgerecht ausbrennen (Benzinflasche in OFF-Position umdrehen), damit der Restkraftstoff aus der Zuleitung verbrennt und der Druck aus der Flasche entweichen kann. Tipp von mit ist, den Zuleitungsschlauch nicht sofort nach Gebrauch zuzudrehen, denn das führte bei Kälte beim Kocher dazu, dass dieser sich durch das Erkalten des Materials im Anschluss nur unter großem Kraftaufwand wieder öffnen lässt. Das ist im Grunde genommen kein Problem, denn der Kocher muss vor dem Verpacken sowieso abkühlen. So kann man sich erst einmal seinem Festmahl zuwenden und sich später darum kümmern.

Der Brenner liegt gut im Kraftstoffverbrauch und das Originalgestell lässt sich einfachst aufstellen und hält selbst schwersten Wassertöpfen stand.

Details zu Features und Funktionen

  • schnell zündender, patentierte Brenner liefert schon nach wenigen Sekunden die volle Leistung
  • Turbinenförmige Beine sorgen im zusammengelegten Zustand für eine extrem geringe Packgröße
  • Flipstop-Pumpe mit Selbstdrosselung nimmt den Druck aus der Gasflasche, so dass kein Brennstoff in das Gepäck entweichen kann
  • die Reinigungsnadel Magic sorgt für eine schnelle Reinigung auch während des Kochvorgangs
  • sensible Flammenregulierung ermöglicht effektives Köcheln auf kleiner Flamme
  • die Einzeldüsenkonstruktion stellt einfache Bedienung sicher

Technische Daten

  • Brennstoff: Optimus Arctic Fuel, Reinbenzin, Kerosin, Diesel und Turbinentreibstoff
  • Durchschnittliche Brenndauer: bis zu 2,5 h bei voller Leistung (mit 450 ml Brennstoff)
  • Durchschnittliche Kochzeit für 1 l Wasser: ~ 3,5 Minuten/1 l Wasser, je nach Klima, Höhe etc.
  • Gewicht: 430g (Kocher & Pumpe), 550g einschließlich Flasche
  • Im Lieferumfang enthalten: Brenner, Pumpe, Windschutz, Werkzeug, Schutztasche, Ersatzteile und Silikonfett (Brennstoffflasche nicht inbegriffen)
  • Leistung: 2850W (9725 BTU)
  • Masse: 86 x 135 x 65 mm (Kocher zusammengelegt)

Weitere Informationen

Mein Fazit

Das kleine grüne Triebwerk macht ordentlich Spaß und ist durch und durch ein robuster und optisch flotter Allesbrenner. Bislang wurde noch jedes Essen damit warm. Als nächsten Brenner habe ich den Snow Peak im Auge, der ganz ohne Vorwärmen und großen Krach auskommen soll. Schaun ‚mer mal ;-)

Nachdem ich anfangs reines Benzin und Paraffin verbrannt hatte, nutze ich mehr und mehr das Super Benzin vom Motorrad. Es war so schön einfach und immer verfügbar. Leider musste ich dann die Düse und Zufuhr nach fast jeder Tour reinigen. Die ganzen Additive für den Motor bleiben im Brenner kleben und verstopfen Stück für Stück, bis der Brenner stottert und gar nicht mehr läuft.

Zerlegen ist total einfach – schaut ins Handbuch und nutzt das mitgelieferte Multitool.

Photos zum Optimus Nova+ Multibrenner


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



3 Responses to Optimus Nova+ Multibrenner – Triebwerk für die Outdoor-Küche

  1. Sascha says:

    Mit was für einem Kocher seid ihr unterwegs?

  2. Martin says:

    Hey Mich würde mal ein Vergleich von dem Optimus zum Primus Multifuel interessieren. Gerade was die Lautstärke angeht.

    Gruß Martin

DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      1 Jahr ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      1 Jahr ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      1 Jahr ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      1 Jahr ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      1 Jahr ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • Schottertipps
    Packliste
    F800GS Zubehör
    Hobo Ofen






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit