Schlafsack & Iso

Published on Juni 30th, 2011 | by Sascha

0

Therm-a-Rest NeoAir – Die wohl leichteste Luftmatratze mit kleinstem Packmaß

Ausrüstungsoptimierung ist angesagt. Gerade beim Motorradeisen zu zweit zählt jeder ccm Packvolumen. Nachdem letztes Jahr das kleine Zelt für ordentlich Luft im Gepäck sorgte, sind nun die Liegeunterlagen dran.

Drei Matratzen zum Platz von einer!

Ist die NeoAir nur eine schmale und teure Luftmatratze? Diese Frage scheint berechtigt. Gibt es doch Schlafunterlagen an Mass auf dem Markt, die nicht gleich 150,- EUR kosten. Warum also zur NeoAir greifen? Also für mich stand eindeutig das Packmaß im Vordergrund. Beim Motorradreisen und Endurowandern kommt es nicht primär auf das Gewicht an, aber auf das Gesamt-Packvolumen des Gepäcks darf geachtet werden. Genau da wollten meine Liebste und ich unsere Ausrüstung optimieren.

Bislang waren wir mit den Therm-a-Rest ProLite Plus unterwegs, die ein Packmaß von 28 x 17 cm mitbringen. Wenn man die NeoAir nur einmal faltet und rollt, kommt man auf ein 28 x 8cm Packmaß (ok, nun mal Schluss mit den Zahlen). Fakt ist, ich bekomme drei neue NeoAir für den Platz von einer klassischen ProLite ins Gepäck (nein, ich brauche keine drei). Das ist doch was, oder?

Photos von der Therm-a-Rest NeoAir

Bequem, klein, leicht, aber auch „sensibel“, teurer und Zeltinnenplatzbegrenzender (was für ein Wort)

Technische Daten zur Therm-A-Rest NeoAir Isomatte

  • Größe, Gewicht und Packmaß:
    • 51 x 119 cm – 260 g – 28 x 9 cm (Small)
    • 51 x 168 cm – 370 g – 28 x 10 cm (Medium)
    • 51 x 183 cm – 410 g – 28 x 10 cm (Regular)
    • 63 x 196 cm – 550 g – 28 x 11 cm (Large)
  • R-Wert: 2.5
  • Dicke: 6,3 cm
  • Material: 30D High Tenacity Nylon (Ripstop) (100% Nylon)
  • R-Wert: 2.5

Triangular Core Matrix Technologie

Der Clou der Therm-a-Rest NeoAir ist eine integrierte Barriere, die die Wärme zum Körper zurück reflektiert die Wärme und die Kälte am Boden lässt. Die Triangular Core Matrix Technologie der querlaufenden Luftkammern sorgt für mehr Stabilität in der doch „hohen“ aufblasbaren Matratze.

Die NeoAir ist nicht selbstaufblasend (das klappt ohnehin nur bedingt bei den anderen Modellen). Man spricht bei Therm-a-Rest auch von thermischer Effizienz ohne Daunen- oder Faserisolierung. Das bedeutet, dass die NeoAir Isomatte direkt aufgeblasen werden kann, ohne schwere Pumpen befördern zu müssen und ohne Sorge um Isolierungsbefeuchtung durch Atemluft. Dir R-Größe (Regular) in meinem Bestand ist mit knapp 12 vollen Lungen aufgeblasen und einsatzbereit (also vielleicht nicht die ganz große wählen).

Video zur Therm-a-Rest NeoAir

Schon 2009, als das kleine grüne Monster raus kam, wurde es beim Backpacker Magazin der 2009 Editors‘ Choice Winner !

Mehr Informationen

Fazit

Therm-a-Rest hat sogar einen Nachfolger mit dem R-Wert von 4,9 auf dem Markt geworfen. Damit wird auch das Übernachten auf tief gefrorenem Boden möglich. Auch andere Firmen haben den Zahn der Zeit erkannt und auf ähnlichem Konzept kleine und leichte Matratzen produziert.

Für das Packmaß einer 1L Flasche bekommt man eine voll ausgewachsene Luftmatratze für das gemäßigten Einsatzspektrum (halt nicht zu kalt und nicht zu grober Untergrund). Einfach eine klassische kleine faltbare (z.B. Bundeswehr) Isofaltmatte drunter, und schon kann grobes Zeug und Kälte kommen. Mir gefällt der kleine Grüne und er macht sich sehr gut in unser Ausrüstungssammlung.


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      12 Monaten ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      12 Monaten ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      12 Monaten ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      12 Monaten ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      12 Monaten ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • Hobo Ofen
    F800GS Zubehör
    Packliste
    Schottertipps






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit