Triumph

Published on Januar 15th, 2011 | by Sascha

0

Triumph Tiger 800XC Enduro Modell 2011 – die britische BMW F800GS ?

Die Tiger erkennt den Trend der Zeit und platziert sich mit in das Feld der 800er Enduros mit 200kg. Was BMW in 2008 begann, schwappte wohl über den Kanal und wurde britisch.  Triumph hat mit der Tiger 800XC eine Abenteuer-Enduro auf den Markt gebracht, die ähnliche Allrounder Talente wie die BMW F800GS zeigt. 21 Zoll Vorderrad und Entenschnabel allein reichen jedoch nicht aus, um den Verkaufsschlager aus Bayern zu deplatzieren. 3 Zylinder und 95PS sind ein guter Anfang!

Das Tiger 800XC Abenteuer kann beginnen

Asien scheint den Marktbedarf an „leichten“ Großenduros noch nicht erkannt zu haben. Von dort kommen nur die dicken Power-Wummen mit Kilogram und Pferdestärken. Damit lässt es sich aber schwerer Abenteuern.

Triumph hat seinen erfolgreichen 3-Zylinder für die Tiger 800 Modelle überarbeitet und ein flottes Aggregat auf dem Markt geschmissen. Mit 95PS bei 9.300 Touren und 79Nm dreht sich die 800er in den Leistungshimmel.

Der Verbrauch wird wohl bei 5,5 bis 6,2 Litern pro 100km liegen.

Triumph Tiger 800XC vs. BMW F800GS

  • PS: 95(Tiger) – 85(GS)
  • Drehzahl: 9.300(Tiger) – 7.500(GS)
  • Verbrauch: 5,5l(Tiger) – 4,2(GS)
  • Gewicht: 215kg(Tiger) – 210kg(GS)
  • NM: 79(Tiger) – 83(GS)

Photos der Triumph 800er Enduro Modelle

Hier einige Photos der Tiger 800 und Tiger 800XC:

Bildquelle: Triumph Motorcycles

Triumph ist selbstbewusst!

Aus der Triumph Marketing Abteilung verlauten selbstbewusste Aussagen wie:

  • robust und solide
  • geschaffen für die Ewigkeit
  • eine Maschine, die die große Freiheit liebt
  • hält richtig was aus
  • das Abenteuer kann beginnen

799ccm auf 9.300 Umdrehungen, das spielt die Musik! Ich denke, die 800XC hat gutes Potential im Segment der Abenteuermaschinen.

Videos zur Triumph 800er Enduro

Spezifikation der Triumph Tiger 800XC

Motor

  • Typ: Flüssigkeitsgekühler DOHC-Reihen-Dreizylinder
  • Hubraum: 799 cm³
  • Bohrung/Hub: 74 x 61,9 mm
  • Verdichtung: 12,0:1
  • Einspritzung: Sequentielle Multipoint-Einspritzung

Kraftübertragung

  • Sekundärantrieb: X-Ring-Kette
  • Kupplung: Mehrscheiben-Ölbad
  • Getriebe: 6-Gang
  • Fahrwerk

Fahrwerk

  • Rahmen: Stahl-Gitterrohrrahmen
  • Schwinge: Leichtmetallguss-Zweiarmschwinge
  • Vorderrad: Speichenrad, 36-Speichen, 21 x 2,5 Zoll, Alu-Felge
  • Hinterrad: Speichenrad, 32-Speichen, 17 x 4,25 Zoll, Alu-Felge
  • Reifen vorn: 90/90 ZR 21
  • Reifen hinten: 150/70 ZR 17
  • Radaufhängung vorn: 45 mm Showa Upside-Down-Gabel, 220 mm Federweg
  • Radaufhängung hinten: Showa Monoshock-Federbein mit Ausgleichsbehälter, hydraulisch einstellbare Federbasis, einstellbare Zugstufendämpfung, 215 mm Federweg
  • Bremse vorn: 2 x 308 mm schwimmende Bremsscheiben, Nissin 2-Kolben-Schwimmsättel, ABS abschaltbar (optional)
  • Bremse hinten: 255 mm Scheibe, Nissin 1-Kolben-Schwimmssattel, ABS abschaltbar (optional)

Abmessungen

  • Länge: 2.215 mm
  • Breite: 865 mm
  • Spiegel: 1.390 mm
  • Sitzhöhe: 845-865 mm
  • Radstand: 1.568 mm
  • Lenkkopfwinkel / Nachlauf: 23.1°/91.1 mm
  • Gewicht fahrfertig: 215 kg
  • Tankinhalt: 19 Liter

Motorleistung

  • Nennleistung: 95 PS (70kW) bei 9.300 U/min
  • Maximales Drehmoment: 79 Nm bei 7850 U/min

Farben der 2011 Modelle

  • Phantom Black
  • Crystal White
  • Intense Orange

Link für mehr Info


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit