Endurotouren

Published on August 1st, 2012 | by Sascha

0

Alleenstraße 2012 Tag 6 (365km): Deutsch-Deutsches Grenzgebiet und die Wasserkuppe

Schon Tag 6? Ich bin jetzt vollkommen im Urlaub angekommen. Die Gedanken drehen sich nur noch um die Tour – vollkommen im hier-und-jetzt. Herrlich!

Im Hier-und-Jetzt

Heute läuft alles in der Routine fühle ich. Nachdem wir jetzt schon einige Kilometer und Tage abgerissen haben, flutscht es reibungsfrei mit den Handgriffen und Abläufen. Egal ob es um den Auf- und Abbau des Lagers geht, wie und wo wir das Lager finden, wann wo was gegessen wird, wie gefahren wird, wer welche Vorlieben hat. Es stellen sich auch schon die ersten Running-Gags zum „Auf-Tour-Sein“ und speziell zu dieser Tour ein.

Körper und Kopf sind im hier-und-jetzt. Die Arbeit, die Aufgaben zu Hause, unbezahlte Rechnungen und Stress mit dem heimischen Alltag sind vergessen und ganz weit weg – endlich. Auch deswegen gehe ich gerne auf Tour, um abzuschalten und um aus dem Hamsterrad unseres Industriealltages herauszukommen.

Karte zum sechsten Tourtag

Grobe Route der heutigen Tour: Duderstadt, Heilbad Heiligenstadt, Leinefelde, Bad Langensalza, Eisenach, Dorndorf, Fladungen, Seiferts, Ehrenberg, Gersfeld, Wasserkuppe, Gersfeld, Döllbach, Fulda


Alleenstraße 2012 auf einer größeren Karte anzeigen

Hessen, Thüringen und Niedersachsen

Am Morgen sehen wir in der Ferne die Stadt Heilbad Heiligenstadt im Tal liegen. Wie immer genügt ein kurzer Blickabtausch und schon ist unser Frühstücksstädtchen ausgewählt. Nach kleinen Erledigungen (Geldautomat, Apotheke) fragen wir uns durch und bekommen ein Kaffee in der Einkaufszone empfohlen. Wir fahren mit den voll bepackten Kisten ein Stück in die Zone hinein, damit alles im Blickfeld bleibt. Kaffee und Brötchen schmecken vorzüglich und wir genieße unser Leben in vollen Stücken.

Dann geht unsere Reise weiter und wir fahren südwärts durch die Lande. 2 oder 3 mal sehen wir das Hinweisschild, dass Europa und Deutschland an diesem Punkt geteilt waren. Uns fallen die Unterschiede Ost und West immer wieder auf – ein echt spannender Tag heute. Durch drei Bundesländer geht es heute, ich komme mir vor wie im Erdkunde- und Geschichtsunterricht.

Ein kleiner Abstecher führt und heute ins Bauhaus. Birger braucht was zum Basteln an seiner tiefliegenden Satteltasche und ich einen Dorn für die Bremsbeläge hinten.

Wasserkuppe auf 950m ü. NN

Nachdem der Tag mit 14°C begonnen hat, sind wir jetzt wieder bei 26°C angelangt. Wir haben sehr frühen Nachmittag steuern unser heutiges Ausflugsziel in Hessen an. Wir haben uns für die Wasserkuppe entschieden, den mit 950 Meter höchsten Berg der Rhön. Die Kuppe ist überregional als „Wiege des Segelflugs“ bekannt und es entspringt dort die Fulda.

Wir parken die Bikes und snacken etwas am hiesigen Imbiss (Wildwurst und Pommes). Gleich kommen wir mit zwei BMW Fahrern in Gespräch (GS & C), die sich über unser anscheinend so unpassendes Gespann wundern (Enduro und Chopper aus Deutschland und Norwegen). Ich liebe diese Dialoge :-) Danach ballern wir noch ordentlich Kurven im Schatten der Wasserkuppe ab und genießen das Sein.

Photos von sechstenTag auf Tour

Auch heute schien die Sonne mit praller Kraft. Dieser Frühsommer nach all den vorangegangenen Regentagen tut unseren Seelen und dem Körpern so richtig gut!

Campingplatz und Abendprogramm

Mit Campingplätzen ist die Gegen nicht reichlich bestückt. Wir wählen den Camping am Bergeck, fahren vorher aber noch in den Supermarket zum Einkaufen (Hähnchen, Maiskolben, Brot, Paprika, Kräuterbutter, Bier, …). 1xGrill und alles andere wird auf die BMW verladen (vor den Bauch oder auf die Koffer gespannt) und wir rollen den letzen Km zum Platz. Dort finden wir nur eine Telefonnummer die wir gleich anrufen. „Sucht euch einen netten Platz aus, ich komme nachher“, heißt es dann. Wir folgen der Anweisung und machen es uns gemütlich.

Schnell sind die Zelte aufgebaut und wir zünden den Grill an. Schaut euch unser heutiges Mahl auf dem Foto an, so kann man es aushalten, oder? Gleich nebenan ist Action im Freibad angesagt. Ich hätte auch tierisch Lust mit hineinzuhüpfen, gebe mich allerdings mit einer einfachen Camping-Dusche zufrieden. Mein Versuch die hinteren Bremsklötze zu wechseln geht jedoch gänzlich in die Hose. Als ich das Hinterrad, die Haltestifte und die alten Beläge draußen habe sehe ich mein Dilemma. Ich habe die größern Pads für Vorne eingepackt und nicht die kleinen für Hinten (oh ich Hirsch). Da sind aber noch 0,8mm Restbelag drauf, damit komme ich sicher noch nach Hause ;-)

Fazit

Drei Hinweisschilder halfen uns heute bei der Routenfindung der Alleenstraße. Wir hatten teilweise super schöne Kurven unterwegs und der Alleenanteil lag heute bei ca. 20-25%. Nebst Alleen gab es auch zahlreiche Waldstücke, was den Grünanteil gefühlt steigen lässt. Am Ende des Tages kamen mehrere Höheneinlagen mit 300, 500 und 800m ins Tagesprofil. So macht Motorrad fahren richtig Spaß!

Die Zeit zum Trocknen meiner Klamotten reicht dann doch nicht ganz aus (Abends 2-4 Stunden Sonne). Der Platzwart kommt bei uns vorbei uns ich kaufe ihm neben der Duschmünze gleich noch eine Trocknermünze am – so bekomme ich meine Klamotten endlich mal ganz trocken :-)

Als es dunkel wurde haben wir uns mit Kaffee und Tee an das Programmieren des Navis dran gemacht. Ein ganz schön aufwändiger Prozess, aber ohne eine vorabbestimmte Route ist es fast nicht möglich, dem korrekten Verlauf der Alleenstraße zu folgen.

Länger auf Tour – was meint ihr?

Kennt ihr das mit dem „voll in der Tour sein Gefühl“?
Hinterlasst ein Kommentar – DANKE!

Weiterlesen: Tag 5 (vorher) und Tag 7 (nachher)


About the Author

Hi, ich bin der Blogger auf unterwegens.de und berichte hier über Erlebtes und Gelebtes von meinen Touren. Besonders gerne bin ich mit meinen beiden Enduro Motorrädern (BMW F800GS & R100GS) in Skandinavien unterwegs. Als begeisterter Outdoorer lebe ich nun seit einigen Jahren hier oben in Norwegen, wo Endurowandern und das Draußen-sein einfach irre Spaß machen! Hinterlasst bitte super viele Kommentare und Grüße, ich freue mich auf den Dialog und Kontakt mit euch, Dankeschön :-)



DANKE für eure Kommentare und Meinungen :-)

Back to Top ↑
  • Folge unterwegens auf

  • Unterwegens auf Instagram

    • Greetings from the top of Europe
      1 Jahr ago by unterwegens Greetings from the top of Europe :)
    • Midnight sun at northcape Another magic moment
      1 Jahr ago by unterwegens Midnight sun at  #northcape . Another magic moment
    • Another lovely morning at the beach This time at thehellip
      1 Jahr ago by unterwegens Another lovely morning at the beach. This time at the north of Vesterålen. The puffin island in the back. Next stop: Lofoten :)
    • BBQ at Lofoten Blue sky blue water and warm airhellip
      1 Jahr ago by unterwegens BBQ at Lofoten. Blue sky, blue water and warm air. Such nice days with the tent give the real vacation feeling. Cheers!
    • Crossing polarcircle back south to the dark side 11 dayshellip
      1 Jahr ago by unterwegens Crossing polarcircle back south to "the dark side". 11 days with light days and nights have been an amazing experience. But why is my Garmin showing -210m hight? Should we be worried :)
  • Mehrteilige Tourenberichte

  • Sascha in Norwegen

    Ein Auswanderer in Norwegen ist unterwegs für euch und berichtet aus dem Land der Fjorde und Trolle! Erfahrt von meinen Touren in Skandinavien und lernt mehr über Land und Leute hier oben.

    Euer Sascha

  • Translate

      Translate to:

  • F800GS Zubehör
    Packliste
    Hobo Ofen
    Schottertipps






Wordpress SEO Plugin by SEOPressor
Share with your friends










Submit